Tagebuch der SY Bacchus

Voriges Jahr Voriger Monat Mai 2009 Nächster Monat Nächstes Jahr
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
01 02 03 04 05 06 07
Datum 03.04.2009
Ortsname Olhao
Kurs - °/kn
Ziel
Luft / Wasser °C / °C
Wind / Wellen / -

Sonne, Sonne, Sonne...

Wir müssen höllisch aufpassen, dass wir keinen Sonnenbrand bekommen. Gestern hatten wir beide verdächtig rote Gesichter, und die ganz bestimmt nicht vom Wein.
Morgens ist es noch ziemlich frisch im Schiff. Bei 10°-12° Raumtemperatur braucht es etwas Überwindung sich aus der warmen Koje zu bewegen um Frühstück zu machen.
Im laufe des Tages wird es angenehm warm, der kĂĽhle Wind hat sich gelegt, und es macht SpaĂź drauĂźen die vielen kleinen Dinge zu erledigen, die noch anstehen. Ganz fertig wird man an einem Schiff nie. Irgendetwas gibt es immer zu tun.

Das Leben auf dem Trockenen ist gar nicht so schlimm wie ich befürchtet habe. Im Gegenteil: vieles ist auch einfacher wie einkaufen, schnell mal zu den „Nachbarn“ laufen, Müll wegbringen….und die sanitären Anlagen sind auch akzeptabel.
Immer einen tollen Blick auf das Meer und ob der Anker nun hält oder nicht interessiert im Moment noch nicht.
Am Tag geht es sehr geschäftig zu, aber wenn abends eine Arbeiter nach dem anderen nach hause verschwindet wird es hier fast idyllisch.