Tagebuch der SY Bacchus

Voriges Jahr Voriger Monat Juli 2008 Nächster Monat Nächstes Jahr
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
Datum 03.07.2008
Ortsname Cala di Coda Cavallo/ Sardinien
Kurs -300 °/kn
Ziel Olbia/ Sardinien
Luft / Wasser 30 °C / 25 °C
Wind / Wellen SE 8-20 kn / -0,30

 

Olbia

Heute wollen wir nach Olbia und dort eine Nacht bleiben. Nach den Erzählungen von Wolfgang und Christel ist die Costa Smeralda in der Hauptsaison ziemlich schrecklich. Hunderte von Motorbooten verderben die schönste Landschaft. Wir werden in zwei längeren Etappen diese Touristenhochburg und den Motorbootwahnsinn schnell hinter uns lassen.

Standort

 

Olbia ist ein Verkehrsknotenpunkt für viele Touristen die auf Sardinien Urlaub machen. Flughafen und Fährbetrieb bringen in den Monaten Juli und August Tausende von Sonnenhungrige auf die Insel.
Hier im Ort selbst geht es eher ruhig zu, die Touristen verteilen sich von hier aus schnell in alle Winde. Wir haben einen Platz an der alten Handelsmole neben einigen anderen Fahrtenseglern gefunden. Vor uns liegt doch tatsächlich ein „Kölner“.

Die Atmosphäre ist hier nett und schnell ist man mit seinen Nachbarn im Gespräch.
Mit Charly gehen wir essen. Seit ca. 20 Jahren segelt er im Sommer mit Chartergästen im Mittelmehr und im Winter in der Karibik. Er hat den Atlantik schon 41-mal überquert, das 42-mal steht im Herbst an und kann natürlich unendliche viele Geschichten erzählen.