Tagebuch der SY Bacchus

Voriges Jahr Voriger Monat September 2012 Nächster Monat Nächstes Jahr
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
01 02 03 04 05 06 07
Datum 03.09.2012
Ortsname Vila do Porto/ Santa Maria/ Azores
Kurs - °/kn
Ziel
Luft / Wasser 27 °C / 25 °C
Wind / Wellen / -

Die letzten Tage auf den Azoren

Die Tage auf Santa Maria und den Azoren sind gezählt. Seit heute sagt die Wettervorhersage für das Wochenende Westwind voraus. Den Wind, den wir brauchen um ans Festland zu segeln. Rolf und Gabi sind seit gestern auch hier eingetroffen und warten mit uns auf den richtigen Moment die Leinen los zu werfen.

Solange lassen wir es uns hier gut gehen. Quatschen mit den anderen Seglern am Steg, marschieren den Berg `rauf nach Vila do Porto um einzukaufen und anschließend in einem der kleinen Bars einen Kaffee zu nehmen, essen und trinken gemeinsam. Alles in der hier ansteckenden Ruhe

Nur heute Morgen wurde es ein wenig unruhig. Die Betonjacht „Beija Flor“, sie wiegt 34 Tonnen, soll aus dem Wasser. Ein echte Premiere für den neuen Travellift und das Becken.
Skipper Detlef ist sichtlich nervös, es gibt nicht viele Lifte, die so ein Schiff an Land stellen könne. Amando, der Hafenmeister, fährt das neue Prachtgefährt diesmal nicht selbst, sondern hat einen erfahrenen Fachmann kommen lassen. Viele Hände helfen mit und die Spannung steigt spürbar, als die Drahtseile ächzend das Schwergewicht aus dem Wasser hieven. Alles geht gut, Skipper und alle Beteiligten sind erleichtert.
Nun kehrt wieder die gewohnte Ruhe ein.