Tagebuch der SY Bacchus

Voriges Jahr Voriger Monat Mai 2019 Nšchster Monat Nšchstes Jahr
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 01 02
03 04 05 06 07 08 09
Datum 07.05.2019
Ortsname Neapel/ Torre del Greco/ Italien
Kurs - °/kn
Ziel
Luft / Wasser 22 °C / 17 °C
Wind / Wellen / -

Pompeji...

Pompeji war eine bl√ľhende Stadt am Golf von Neapel und wurde bei den legend√§ren Ausbruch des Vesuv am 24.8 im Jahre 79 n. Chr. unter einer 12 Meter dicken Schicht aus Asche und Bims begraben und damit konserviert. Die heute ausgegrabene Stadt zeigt viel vom Leben der Menschen
während dieser Zeit.

Pompeji ist eine der meistbesuchten arch√§ologischen Ausgrabungsst√§tten und wir machen uns auf einiges gefasst. Doch wir werden positiv √ľberrascht. An der Kasse sind keine langen Schlangen und an vielen Stellen k√∂nnen wir in Ruhe die Eindr√ľcke der Ausgrabungen auf uns wirken lassen.
Au√üer den Stimmen der Menschen und Vogelgezwitscher ist es sehr still in der Stadt. Wir stellen uns vor, dass auch im im Jahre 79 n. Chr. die Stimmen der Bewohner, Rufe der vielen Handwerker, vielleicht Hundegebell, Pferdegetrappel und Vogelgezwitscher zu h√∂ren waren. Der Wind wehte leicht durch die schmalen Stra√üen und man hatte einen wundersch√∂nen Blick in die Landschaft und aufs tiefblaue Meer. Die Villen der reichen Bewohner waren gro√ü und gut ausgestattet. Es gab Theater und Thermen, Handwerksbetriebe, 31 B√§ckereien, ‚ÄěImbissbuden‚Äú an denen die Pompejianer eine schnelle Mahlzeit zu sich nahmen und viele Gesch√§fte.

Alles in allem ein gutes Leben. Bis der Ausbruch des Vesuvs alles beendete. Pompeji wie auch Herculaneum wurden nach dem Ausbruch nicht wieder aufgebaut und gerieten lange in Vergessenheit. Bis jahrelange Ausgrabungen die Städte wieder zum Vorschein brachten