Tagebuch der SY Bacchus

Voriges Jahr Voriger Monat August 2006 Nächster Monat Nächstes Jahr
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
Datum 12.08.2006
Ortsname Sifnos/Vathy
Kurs - °/kn
Ziel
Luft / Wasser °C / °C
Wind / Wellen / -

Sifnos/Vathy

Sifnos war im Altertum eine der reichsten Inseln, da man hier Gold und Silber abbaute.
Der Legende nach brachten die Insulaner Apollon in Delphi jedes Jahr ein goldenes Ei als
Geschenk. Einmal sandten sie nur einen vergoldeten Stein und das hat Apollon so geärgert, dass er alle
Minen im Zorn überflutete und damit war der Reichtum der Insel für immer dahin. ( Natürlich auch die goldenen
Eier)
Gehalten hat sich auf der Insel die Toepferkunst und die gute Kueche . Schoene Tonschalen
haben wir schon gekauft, die Kueche war hier in dieser Taverne tatsaechlich besser als der Durchschnitt.

 

den besten griechischer Salat gibt es hier

 

Durch die Naehe zu Athen ist auch hier viel los. Besonders viele Motorschiffe liegen hier vor Anker oder an
der Mole. Das ist nicht so angenehm, da Motorbootfahrer die schlechte Angewohnheit haben wie eine
“ angesengte Sau” durch die ankernden Schiffe zu rasen.
In dieser Ankerbucht in Vathy liegen zum ersten mal mehr Motorschiffe als Segler.
Die Bucht ist aber wunderschoen , umgeben von gruenen Haengen und im Gegensatz zu Serifos nicht so
schroff und auch viel dichter bewachsen. Nicht um sonst heißt Serifos “felsig “und ist trocken und kahl.
Die griechische Mythologie sagt, dieser Felsklotz sei der versteinerte Tyrann Polydektes.


Wahrzeichen von Vathy ist ein schneeweisses Kloster direkt am Wasser