Tagebuch der SY Bacchus

Voriges Jahr Voriger Monat September 2012 Nchster Monat Nchstes Jahr
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
01 02 03 04 05 06 07
Datum 12.09.2012
Ortsname 37°59'N, 15°59'W
Kurs -7° °/kn
Ziel Lagos/ Portugal
Luft / Wasser 26 °C / °C
Wind / Wellen 12-14 KN / -1,50-2,00

4.Segeltag

Der Wettervorhersage ist besser als ihr Ruf

Strahlend blauer Himmel, alle Tiefs sind weggeblasen. Wir haben gut geschlafen und fühlen uns fit. Schon vor dem Start ans Festland hat der Skipper anhand der Wettervorhersage eine Strategie festgelegt. Wir segeln solange der Westwind weht stramm nach Osten. Dann folgen wir dem Südwind Richtung Norden und laufen ein Tag fast nur Höhe, heißt wir nähern uns unserem Ziel nur wenig. Sobald die Winddrehung einsetzt, wenden wir und können mit dem Norder gegen Osten segeln. Der soll bis Samstag blasen und dann kein Wind mehr. So die Theorie. Jeden Abend gegen 18:00 lädt Johannes den aktuellen Wetterbericht über Kurzwellenfunk auf den Laptop und bis heute bestätigt sich seine Strategie. Klar nicht stundengenau, auch gibt es schon mal mehr oder weniger Knoten Wind, aber im großen Ganzen trifft es die wahren Bedingungen sehr gut. Johannes freut sich jeden Abend wenn seine Planung aufgeht Und heute heißt es Höhe laufen. Die Sonne scheint ins Cockpit, Bacchus läuft ruhig aber zügig durchs Wasser, perfekte Bedingungen um meine Haare zu waschen und das Bad zu putzen. Ich schaffe sogar uns einen Kaffee zu kochen ohne seekrank zu werden.
Heute war ein perfekter Segeltag: Wir haben 125 Seemeilen zurückgelegt sind unserem Ziel 80 SM näher gekommen und das allerwichtigste, wir haben über 60 Seemeilen Höhe gewonnen.