Tagebuch der SY Bacchus

Voriges Jahr Voriger Monat Juni 2012 Nächster Monat Nächstes Jahr
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 01
02 03 04 05 06 07 08
Datum 13.06.2012
Ortsname Vila do Porto, Santa Maria/Azoren
Kurs - °/kn
Ziel
Luft / Wasser 24 °C / 23 °C
Wind / Wellen / -

Der Patient lebt

Eines der wenigen Teile die ich auf Bacchus noch nicht von innen gesehen habe ist unsere gute Lofrans Ankerwinsch. Seit wir Bacchus besitzen und das sind immerhin schon fast neun Jahre tut sie klaglos ihren Dienst. Bis gestern Abend. Da wollte sie nur noch unter erheblichem Protest mit fürchterlichen Geräuschen aus dem Getriebe den Anker vom Steg in den Halter heben, bis sie endlich vollständig den Dienst versagte.
Endlich, jetzt sehe ich das gute Stück auch mal von innen.
Die Diagnose ist schnell erstellt. Wasser ist über den Starttaster in kleiner aber effektvoller Dosis auf den Motor der Winsch getröpfelt und hat so Taster und Winschmotor lahm gelegt.
Malcolm vom Nachbarboot kennt sich zum Glück mit diesem Winschtyp aus und er erklärt mir wie man den Motor zerlegt.

Gesagt getan nach 8 Stunden Arbeit sind Motor und Taster wieder zusammengebaut und können mit dem Winschgetriebe verschraubt werden.

Und tatsächlich, die Operation ist erfolgreich verlaufen. Der Patient lebt wieder, der Operateur ist müde aber zufrieden.

Der krönende Abschluß des Tages ist eine Einladung zum Abendessen bei Galina und Malcolm. Prima Tag heute.