Tagebuch der SY Bacchus

Voriges Jahr Voriger Monat Juli 2008 Nächster Monat Nächstes Jahr
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
Datum 13.07.2008
Ortsname
Kurs -250 °/kn
Ziel Puerto de MĂ©hon
Luft / Wasser 30 °C / 25 °C
Wind / Wellen 14-30 kn / -1,80

 

WÀhrend Johannes Wache frischt der Wind weiter auf und Bacchus rauscht mit bis zu 8 Knoten durch die immer höher werdenden Wellen. Bei dem Tempokommen wir mitten in der Nacht am Ziel an und nicht morgens wie geplant.
Nun bekommen wir den Löwengolf zu spĂŒren. Meine Wache beginnt um 24:00 und der Wind steigert sich weiter. Das wird mir dann bald zuviel und Johannes muss wieder an Deck. Das Groß rollen wir ein und der Besan kommt runter. Nun segeln wir nur mit Kutterstagsegel und einem Zipfel Genua. Auch die kurbeln wir kurze Zeit spĂ€ter weg.
Im Dunkeln sehen wir die Wellen auf uns zurollen, es sieht gespenstig aus. Alles was nicht ordentlich verstaut ist, fliegt durch die Gegend. Ab und an sprĂŒht die Gischt ins Cockpit. Es ist stockdunkel.
Aber wir kommen zĂŒgig voran. Bald sehen wir die ersten Leuchtfeuer, die die Einfahrt in den Puerto de MĂ©hon markieren.
Dank der elektronischen Seekarten ist die Ansteuerung relativ stressfrei und um 04:45 fÀllt der Anker vor der Isla Lazareo.
Herrlich diese Ruhe, vom Wind spĂŒrt man kaum etwas und von den Wellen gar nichts.
Nach einem krÀftigen Ankerschluck wollen wir nur noch schlafen.

Im Morgenlicht sieht unser Ankerplatz ganz gut aus. Wir frĂŒhstĂŒcken und freuen uns, dass wir die Etappe hinter uns haben.