Tagebuch der SY Bacchus

Voriges Jahr Voriger Monat April 2008 Nńchster Monat Nńchstes Jahr
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
Datum 15.04.2008
Ortsname Metlaoui
Kurs - °/kn
Ziel Monastir
Luft / Wasser 26 °C / °C
Wind / Wellen / -

Seldja- Schlucht

Gegen 23:00 wurde es langsam still im Hotel und die Nacht verlief ruhig.
Um zehn Uhr startet der Lezard Rouge vom kleinen Bahnhof aus in die Berge. Der Zug wurde dem Bey von Tunis von den Franzosen geschenkt und so bringt er nun t├Ąglich Touristen in die k├╝hlen Berge.

 

 

Es geht an eng stehenden Felsen und palmenbewachsenen T├Ąlern vorbei und durch unbeleuchtete Tunnels. Immer wieder wird man von den unterschiedlichsten Ausblicken ├╝berrascht

 

 

 

Endstation ist in Seldja. Seldja besteht nur aus einem winzigen Bahnhofsgeb├Ąude und einer Phosphatverladestelle. Sicherlich mal eigentlicher Grund f├╝r die Eisenbahn. Auch heute werden die G├╝terwagen mit der Phosphaterde ├╝ber die Gleise ins Tal transportiert.
Hier wird nun die Diesellok umgeh├Ąngt und es geht zur├╝ck.
Nach zwei Stunden sind wir wieder in Metlaoui.

 

Wir m├Âchten hier unter keinen Umst├Ąnden noch eine Nacht verbringen und beschlie├čen nach Monastir zur├╝ck zu kehren.
Ein Louage nach Gafsa ist schnell gefunden. In Gafsa m├╝ssen wir ein bisschen Geduld aufbringen bis alle Fahrg├Ąste beisammen sind. Zeit um eine Kleinigkeit zu essen und noch mal die besondere Atmosph├Ąre zu genie├čen

 

Gegen 18:00 Uhr sind wir wieder in der Marina