Tagebuch der SY Bacchus

Voriges Jahr Voriger Monat Juni 2008 Nächster Monat Nächstes Jahr
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 01 02 03 04 05 06
Datum 16.06.2008
Ortsname Porticello/ Sizilien
Kurs -309 °/kn
Ziel Castellammare del Golfo/ Sizilien
Luft / Wasser 26 °C / 20 °C
Wind / Wellen NE 10-22 kn / -0,70

 

Porticello- Castellammare del Golfo

Der Wind blĂ€st aus Nordost, fĂŒr uns gĂŒnstig.
Der nette Schiffsnachbar hat uns noch Wasser besorgt und ist mit Johannes in den Ort gefahren um unsere leere Gasflasche gegen eine Volle ein zu tauschen, supernett.
Gegen 11:00 steuern wir aus dem uns inzwischen lieb gewordenen Hafen. Der Fischer teilt uns noch mit, dass der Wind auf SĂŒd drehen wird.
Aber die nĂ€chsten 30 Seemeilen weht er aus NE und wir kommen prima voran. Wir passieren das Capo Gallo, die Wetterscheide an der NordkĂŒste

Was immer das zu bedeuten hat. 14 Meilen vor dem Ziel stellt der Wind seine Arbeit ein und wir motoren den Rest bis nach Castellammare del Golfo
Im Hafen gehen wir an die Mole. Es ist windstill, ruhig und sehr warm. Heute wird nur noch gekocht und dann ab in die Koje.

 

Aber mit Schlafen ist nix. Gegen 22:00 setzen heftige Böen aus SĂŒd ein und drĂŒcken Bacchus gegen die sehr raue Molenmauer. Es entsteht eine ruppige, kurze Welle, die sich im Schiffsinneren anhört, als sĂ€ĂŸe man in einer Riesentrommel. Die Böen erreichen SturmstĂ€rke. Nun mĂŒssen Fender, Fenderbrett und Festmacher beobachtet und immer wieder verschoben werden. Der Wind nimmt weiter zu, Gischt fliegt und alles wird mit einer feinen Salzschicht bedeckt. Der Windmesser zeigt 50 Knoten in der Spitze. Jetzt ist Schluss mit lustig. Unter diesen Bedingungen kommen wir nicht mehr weg von der Mauer.
Wir hoffen auf den Sonnenaufgang