Tagebuch der SY Bacchus

Voriges Jahr Voriger Monat September 2014 Nächster Monat Nächstes Jahr
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
Datum 16.09.2014
Ortsname Sevilla/Porto Gelves/ Spanien
Kurs - °/kn
Ziel Gadiz
Luft / Wasser 36 °C / °C
Wind / Wellen / -

Ein neuer Hut

Vor sechs Jahren hat Johannes bei „ Antonio Garcia“, einem alteingesessenen Fachgeschäft für Hüte und Reitzubehör, seinen ersten Panama Hut erstanden. Nach sechs Jahren durch dick und dünn, vergessen in Madeira und wieder gefunden, Regen und Salzwasser, Sonne und Wind sieht er etwas mitgenommen aus. Nun soll ein Neuer her. Wir finden in der Altstadt nach einigem Suchen das schöne Geschäft wieder und Johannes findet einen neuen Hut. Diesmal das Modell zum Einrollen. Man kann diesen Hut tatsächlich zu einer kleinen Rolle zusammenpacken und in die Tasche stecken

Nach dem erfolgreichen Einkauf streifen wir noch etwas durch die engen Gassen und gelangen in das alte jüdische Viertel. Dort stehen beeindruckend schöne Häuser. Bei einem der großen Häuser steht das schwere Tor auf.
Die Casa de Salinas ist ein Privathaus und kann unter Begeleitung besichtigt werden.
Eine junge Dame führt uns durch einen Teil der Räume. Die Casa ist seit dreihundert Jahren im Besitz der Familie Salinas und auch heute leben vier Brüder mit ihren Familien, insgesamt 12 Kindern, in diesem Haus. Die „Casa Palacio“ stammt aus dem 16.Jahr. und gehört mit zu den kunstvoll ausgestatteten Häusern dieser Zeit. Es hat alleine 16 Schlafzimmer, unglaublich schöne Fliesen an den Wänden, kunstvoll geschnitzte Holzdecken …..
Es ist spannend sich vorzustellen, wie man hier so ganz „normal“ lebt.

Viel Wind

Nachmittags wollen wir wieder auf dem Boot sein, nach der großen Hitze von über 35° soll heute mit viel Wind und Regen die Hitzeperiode enden.