Tagebuch der SY Bacchus

Voriges Jahr Voriger Monat Juni 2008 Nächster Monat Nächstes Jahr
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 01 02 03 04 05 06
Datum 17.06.2008
Ortsname Castellammare del Golfo/ Sizilien
Kurs - °/kn
Ziel
Luft / Wasser 35 °C / 17 °C
Wind / Wellen 20-50 kn / -0,50

 

Gegen 6:00 tritt eine leichte Beruhigung ein. Vielleicht ist der Schirokko, ein heißer, stürmischer Wind von der Küste Afrikas, vorbei? Laut Beschreibung dauert er einen Tag.
Johannes hat die ruhige Phase genutzt (der Wind bläst immer noch mit bis 20 Knoten) um mit dem Dingi unseren Zweitanker raus zu bringen, damit wir uns daran von der Mole frei ziehen können.
Und der erste Versuch gelingt. Wir sind raus aus der „Mausefalle“.
Nun schnappen wir uns eine freie Boje im Hafenbecken und machen daran fest. Falls der dazu gehörige Fischer kommen sollte, überlegen wir weiter. Nun sind wir erst mal sicher. Kaum liegen wir fest, setzt der Wind wieder mit voller Heftigkeit und Temperaturen über 30° ein.
Nach den „Entsalzungs- und Aufräumarbeiten gibt es dann endlich Frühstück.

Mit allem was der Motor hergibt kämpfen sich die Fischer gegen den Wind in den sicheren Hafen zurück.

Der Wind bleibt zu stark um mit dem Dingi an Land zu fahren.
So verbringen wir den Tag am Schiff und können uns den Ort nur von der Ferne anschauen