Tagebuch der SY Bacchus

Voriges Jahr Voriger Monat M´┐Żrz 2008 Nńchster Monat Nńchstes Jahr
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 01 02 03 04 05 06
Datum 28.03.2008
Ortsname Monastir
Kurs - °/kn
Ziel
Luft / Wasser 20 °C / °C
Wind / Wellen / -

Ankunft in Monastir

Der Begin ist wie das Ende letzten Jahres, st├╝rmisch. Viel Wind und Schauer erwarten uns bei der Ankunft.
Mit Sack und Pack erreichen wir die Marina. Bacchus liegt wohlbehalten zwischen einem Katamaran und einem dicken Aluschiff. Auf den ersten Blick sieht alles gut aus

Auch auf den zweiten Blick ist alles o.k. Kein Wasser in der Bilge, Hausbatterien sind voll, (Dank unserem kleinen Sonnenkollektor) es richt nicht muffig und der Dreck h├Ąlt sich in Grenzen.
Nun hei├čt es erst mal auspacken, Wasser in den Tank f├╝llen, Bacchus wieder an den Landstrom anschlie├čen und frische Lebensmittel besorgen. In der Markthalle ist heute Markttag und wir sind begeistert von der riesigen Auswahl an frischem Fisch, Fleisch, Obst und Gem├╝se. Berge von Artischocken, jungen Zwiebeln, Kr├Ąutern, frischem Spinat und Salaten, Kohlk├Âpfen, Karotten und zu T├╝rmen aufgebaute Orangen, Zitronen, ├äpfel und Datteln machen uns die Kaufentscheidung schwer. Frischgeschlachtete L├Ąmmer und Rinder liegen zerteilt und ungek├╝hlt in den Auslagen.

Gew├╝rze, verschieden Arten von Linsen und anderen H├╝lsenfr├╝chten werden s├Ąckeweise angeboten. Es ist sch├Ân wieder unterwegs zu sein.
Mit vollen R├╝cks├Ącken und zufrieden mit unseren Eink├Ąufen marschieren wir zur├╝ck zum Schiff.
Der Wind hat weiter zugenommen und l├Ąsst Bacchus ordentlich schaukeln. Daran m├╝ssen wir uns wieder gew├Âhnen