Tagebuch der SY Bacchus

Voriges Jahr Voriger Monat Mai 2019 Nächster Monat Nächstes Jahr
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 01 02
03 04 05 06 07 08 09
Datum 29.05.2019
Ortsname Scario/ Italien
Kurs - °/kn
Ziel Maratea/ Italien
Luft / Wasser 22 °C / 18 °C
Wind / Wellen / -

Marina Scario

Wir sind nun vier Nächte in der kleinen Marina Scario. Unseren Molenplatz haben wir vor drei Tagen aufgegeben, da der Schwell so unangenehm wurde, dass wir nicht noch eine Nacht an der Mauer riskieren wollten.Der Wind hat ordentlich zugelegt und immer wieder bilden sich dicke, schwarze Wolken, aus denen es nur so schüttet. Wir liegen mit vier weiteren, allerdings unbewohnten Segelbooten in der kleinen, netten Marina und zahlen jeden Abend 35 Euro bar an die Kooperative, mit Strom und Wasser. Der Ort ist so unglaublich verschlafen. Ab 13:00 schließen die wenigen offenen Geschäfte und bis 18:00 passiert hier nicht viel.
Wir haben versucht den angezeigten Wanderweg zu finden, leider vergeblich, immer wieder landen wir an ziemlich hässlichen unbewohnten Ferienhäusern, alle mit hohen Zäunen und schweren Toren gesichert.
Gestern sind wir mit dem Bus nach Sapri, ein langweiliger Ort, der besonders bei Regenwetter keine Reise wert ist.
Heute soll sich das Wetter kurzfristig etwas beruhigen und wir können weiter. Die Italiener sind auch schon ziemlich genervt von dem total verregneten Mai, der kälteste und nasseste seit über 50 Jahren.